Konfektionierung

Der Begriff Konfektionierung stammt aus dem industriellen Bereich und beschreibt eine Fertigungsstufe eines Erzeugnisses. Erzeugnisse wie zum Beispiel Konsumartikel, Ersatzteile oder andere Waren und Produkte werden in großen Roh- bzw. Grundstoffmengen gewonnen. Diese Erzeugnisse müssen im letzten Fertigungsschritt konfektioniert, das heißt umgepackt, gereinigt oder korrigiert, neu kombiniert, etikettiert, gekennzeichnet, verpackt usw. werden. Die Güter werden je nach Auftrag und Kundenanforderung aufbereitet und zusammengestellt. Unter Konfektionierungen versteht man daher Aufteilungen, Längeneinteilungen, Festlegungen von bestimmten Maßen bis hin zu Teilfertigungen von Baugruppen oder die komplette Herstellung von Produkten.